Lieferung mit DHL
Kauf auf Rechnung
100 Tage Rückgaberecht
Sicher online shoppen
Einklappen
Lieferung mit DHL

Unsere Bestellungen werden durch DHL bei dir zu Hause abgeliefert.

Kauf auf Rechnung

Es ist möglich um bei uns die Bestellung mit Klarna (Kauf auf Rechnung) abzuschließen.

100 Tage Rückgaberecht

Bestellungen nach Österreich kannst du innerhalb von 100 Tagen retournieren.

Sicher online shoppen

Sichere Bezahlung durch SSL Verschlüsselung & Schutz deiner persönlichen Daten.

Wie pflege ich meine Schuh und mache sie richtig sauber?

Mit diesen Tipps und Tricks sind du und deine Schuhe bereit für den Tag.

Du pflegst dich selber jeden Tag: Zähne putzen, Duschen, Haare waschen, die ein oder andere Creme ins Gesicht und noch ein letzter Check im Spiegel gehören hier bei den meisten zur Routine. Warum ist es dann oft so mühselig, um auch unseren Schuhen ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu gönnen und diese von Zeit zu Zeit zu pflegen? Um es dir leichter zu machen deine Lieblingsschuhe zu pflegen, habe ich ein paar Pflegetipps nach Material für dich zusammengestellt.

Leder Schuhe pflege

Leder ist ein starkes und anspruchsvolles Material. Darüber hinaus ist Leder, auch super beständig - wenn sie von dir ausreichend und richtig gepflegt werden, können deine Lederschuhe somit extrem langlebig sein.

Es kommt natürlich auch vor, dass Glattleder bearbeitet wurde, um es mit einer schicken Farbe oder Muster zu versehen. Das nennt man dann angereichertes Leder, da es nicht mehr die ursprüngliche Farbe hat, sondern bearbeitet wurde. In diesem Fall benötigt das Leder auch eine andere Pflege. Sind deine neuen Lieblinge also aus behandeltem Leder gearbeitet und zum Beispiel mit einem Schlangenprint versehen, dann solltest du hierfür auch ein spezielles Imprägnierspray verwenden. Dieses wurde extra für Reptilienmuster entwickelt und beschützt das Material sehr intensiv. Einfach aufsprühen, 30 Minuten einwirken lassen und you are good to go.

Sauber machen

Deine Leder- Lieblinge sauber machen? Benutze dann eine Bürste aus Pferdehaar, um den meisten Schmutz weg zu bekommen. Ist der Schmutz super hartnäckig und du musst schwerere Geschütze auffahren? Nimm dir dann ein Tuch aus Baumwolle zur Hilfe und ein wenig Schuhcreme. Benutze hier eine farblose Creme oder aber in derselben Farbe des Leders. Das Tuch ein wenig anfeuchten und ein paar Mal in die Creme tauchen. Dann in kreisenden Bewegungen über den Schuh bewegen.

Musst du gegen einen Fettfleck antreten? Oh je - Könntest du jetzt vielleicht denken, aber das ist eigentlich nicht nötig. Wenn man weiß wie, sind Fettflecken recht gut zu behandeln. Mache die Schuhe erst sauber, zum Beispiel mit Bürste oder Tuch. Danach ein bisschen Babypuder auf den Fleck geben und ein paar Stunden einziehen lassen. Wenn du danach das Puder vorsichtig vom Schuh fegst, müsste auch der Fettfleck verschwunden sein. Punkt für dich!!

Schützen

Wenn deine Schuhe strahlend sauber sind, dann ist es wichtig diese auch zu beschützen. Verwende hierfür ein Imprägnierspray, damit die Schuhe gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt sind und das Leder gut versorgt wird. Den Schuh mit einem Abstand von 30 cm einsprühen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Solltest du deine Lieblinge noch besser versorgen wollen, dann kannst du sie vor dem Einsprühen noch mit Schuhcreme behandeln. Hierdurch bleibt das Leder extra geschmeidig. Neben den versorgenden Effekt erhält die Creme auch die Farbe sehr schön oder peppt die Farbe wieder ein wenig auf. Trage die Creme mit einem alten Küchentuch oder einer extra Bürste auf. Kurz einziehen lassen und dann mit einer sauberen Ecke vom Küchentuch oder Bürste ausreiben.

 

Wildleder und Nubuk pflegen

Wildleder und Nubuk scheinen auf den ersten Blick identisch zu sein, da sie dieselbe weiche Ausstrahlung haben. Aber aufgepasst, denn auch hier gibt es einige Unterschiede. Wildleder ist nämlich die Innenseite des Leders und Nubuk die Außenseite, welche ein wenig aufgeraut wurde. Hierdurch erhält das Nubuk dieselben feinen Härchen wie das Wildleder, welche beide Sorten Leder wiederum anfälliger machen für Umwelteinflüsse. Darum schadet es nicht, um diesen beiden Materialien extra viel Aufmerksamkeit in puncto Versorgen und Pflege zukommen zu lassen - trotz kleiner Unterschiede in der Beschaffenheit können beide Sorten Leder ganz einfach auf dieselbe Art gepflegt werden.

Schützen

Hier ist ein spezielles Imprägnierspray für Wildleder und Nubuk wirklich unverzichtbar. Dieses zaubert eine Membranschicht auf das Material, wodurch dieses keinen Schmutz und keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann. Hier noch ein weiterer Pluspunkt: in dem Spray sitzt eine farbaktivierende Komponente, welche die Farbe von deinem Liebling noch länger strahlen lässt. Aber wann musst du die Schuhe, wie behandeln? Ganz einfach, hier greift die 30-30-30 Regel: Alle 30 Tage einsprühen, von 30 cm Abstand und 30 Minuten einwirken lassen.

Wildleder + Nubuk reinigen

Natürlich kann es passieren, dass es doch ein Fleck schafft, sich auf deinen Schuhen einzunisten. Keine Panik, denn für jeden Fleck gibt es eine Lösung und darum ist es immer wichtig zu wissen, mit was für einer Sorte Fleck du zu tun hast:

Trockener Dreck

Kleine Flecken, von getrocknetem Dreck kann man meist ganz einfach verschwinden lassen. Hierfür mit einer weichen Bürste (am liebsten für Wildleder) vom Schuh bürsten. Hilft das nicht? Dann kann du auf ein farbloses Soft Gum zurückgreifen und den Fleck buchstäblich vom Schuh radieren.

Feuchtigkeit

Hat dich ein Regenschauer überrascht? Meistens ist es dann am besten, die Schuhe einfach trocknen zu lassen. Stelle die Schuhe aber bitte nicht auf die Heizung, hierdurch kann das Material sich verziehen, austrocknen oder selbst porös werden und das willst du natürlich nicht.

Ein Öl- oder Fettfleck

Willst du einen Öl- oder Fettfleck behandeln? Greife dann zu etwas, das zu 100% entfettend ist, wie zum Beispiel medizinischer Alkohol. Den Alkohol ganz vorsichtig auf den Fleck tupfen, kurz einziehen lassen und den Schuh dann einem „Dampfbad“ unterziehen. Das kannst du ganz einfach zu Hause machen, wenn du einen Wasserkocher hast. Fülle den Wasserkocher mit Wasser und lasse diese, bei offenem Deckel kochen. Halte jetzt den Schuh ein bis zwei Minuten über den austretenden Dampf, mit einem Anstand von rund 10 cm. Gehe nach dem Dampfbad vorsichtig mit einer Bürste über den Fleck. Et voilá, der Fleck ist weg.

Wildlederschuhe mit einen Muster

Wenn du in deiner Schuhsammlung Wildlederschuhe, mit einem Muster hast, dann kannst du diese besser nicht mit Pflegeprodukten mit Farbe behandeln. Auf diese Weise bleibt die Farbe von deinen neuen Lieblingen genau so schön wie bei eurer ersten Begegnung. Allerdings auch nur, wenn du diese vor dem ersten Tragen gut mit Imprägnierspray behandelst, damit sie gegen Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.

 

Lackleder pflegen

Schuhe aus Lack haben eine Basis von Leder, welche mit einer Lackschickt bedeckt ist. Diese Schicht besteht meist aus verschiedenen, einzelnen Schichten von Lack und Leder. Das Zusammenspiel der Schichten verleiht dem Lackleder seinen unverwechselbaren Glanz. Aufgrund der besonderen Beschaffenheit von Lackleder ist es wichtig, dieses gut zu versorgen, um vorzubeugen, dass sich keine kleinen Risse bilden oder der Glanz versumpft. Gut um zu wissen: da Lackleder eine ganz dichte Struktur hat, nimmt es keine Feuchtigkeit auf. Lackleder ist eins der wenigen Materialen, welches nicht mit Sprays behandelt werden sollte, da dies einfach kein Effekt haben würde.

Schützen

Heißt das, dass du deine Lack-Lieblinge dann nicht weiter schützen kannst? Natürlich nicht! Aber wie kannst du den schönen Glanz dann erhalten? Lackmousse ist die Antwort. Es sorgt dafür, dass Elastizität und Glanz erhalten bleiben, dadurch nimmt die Chance auf Risse auch direkt ab. Win-win also. Gebe das Mousse mit einem Schwamm auf den Schuh und wische es mit ein Tuch ab.

Sauber machen

Deine Lackschuhe haben mit dir den Shopping Bummel gemeistert, waren mit dir das ganze Wochenende auf Mädelstour und letztens beim Waldspaziergang dabei? Höchste Zeit, deine Lieblinge sauber zu machen! Bevor du sie erneut mit dem Mousse behandeln kannst, ist es wichtig die Schuhe erst zu putzen, damit das Pflegeprodukt besser einziehen und wirken kann. Zum Putzen braucht man eigentlich gar nicht viel. Ein feuchtes Tuch ist in Prinzip ausreichend, um den meisten Schmutz entfernen zu können. Will der Schmutz nicht weichen? Dann kannst du ein Seifenwasser mit Schwamm verwenden. Aber pass auf! Nicht zu doll reiben, damit beschädigst du die Schichten.

Tip

Du möchtest natürlich so lange wie möglich von deinen Lieblingen genießen, oder? Verwende deswegen Schuhspanner aus Holz. Wenn du diese, nach dem Tragen in deine Schuhe gibst, werden die Schuhe auf Spannung gehalten und die Feuchtigkeit kann aus deinen Schuhen besser entweichen. Damit beugt man Rissen oder Falten im Lackleder vor.

 

Ponyhair

Zu den aktuellen Trends gehören auch Modelle, die aus oder mit Ponyhaar gearbeitet werden. Hier handelt es sich aber nicht wirklich um Leder und Haaren von Ponys oder Pferden, sondern meistens um Rinderleder, an welchem noch Fell sitzt. Oft sind die Haare dann auch gekürzt und mit einem schicken Druck versehen. Die Basis von diesem Material bleibt also Leder, aber pass auf – die Pflege von Leder mit Haaren ist ganz anders, als die Pflege von Leder ohne Haar.

Schützen

Es ist essenziell, dass die Haare gut geschützt werden. Es ist nämlich wichtig, dass sie so wenig wie möglich mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Kontrolliere also immer die Wetteransage bevor du aus der Tür gehst. Ist Regen angesagt? Dann solltest du darüber nachdenken und ggf. lieber zu einem anderen Paar greifen. Da das Ponyhaar nicht zu nass werden darf, kannst du die Schuhe am besten nur leicht einsprühen. Verwende hierfür wieder ein Imprägnierspray. Halte die Schuhe aber minimal 30 cm von dir weg.

Sauber machen

Zum Glück ist Putzen bei diesem Material nicht wirklich angesagt. Das einzige, dass du brauchst ist eine weiche Bürste. So kannst du der Schmutz vorsichtig wegbürsten und das Ponyhaar bleibt Haaren schön. Ein Tipp: wenn du erneut die Schuhe einsprühen möchtest, bürste die Haaren dann immer vorher, damit sie wieder schön sauber sind.

 

Textil

Unter Textil verstehen wir Stoffe, aus natürlichen Materialien. Beispiele hierfür sind Baumwolle, Schur, Jute und Raphia. Alle diese Stoffe haben etwas gemeinsam, nämlich die Eigenschaft zu Absorbieren. Soll heißen, dass das Material einfach Feuchtigkeit aufnimmt und festhält. Dadurch wird Textil oft viel schneller schmutzig. Denke dabei an deine alten All Stars oder Vans, die schon nach ein paar Mal Tragen ausgesehen haben, als ob du hiermit mindestens drei Festivals gerockt hättest. Darum ist es wichtig, um hier mit wasser- und schmutzabwehrenden Produkten zu arbeiten.

Textil Schuhe imprägnieren

Ein guter Schutz beugt vor, dass Schmutz im Material aufgenommen und eingeschlossen wird. Behandle deine Lieblinge deswegen immer mit einem Imprägnierspray. Wenn du aber möchtest, dass der Schutz zum Material passt, kannst du hier auch ein spezielles Protect & Care Spray verwenden. Das ist ein natürliches Produkt, auf Olivenöl Basis. Ähnlich wie ein Imprägnierspray, wirkt es abstoßend auf Feuchtigkeit und Schmutz.

Textil Schuhe reinigen

Oh oh, die Schuhe sind schmutzig! Das erste was man dann denkt ist: schnell, ab in die Waschmaschine damit (ich kenne das). Es ist aber besser dies nicht zu machen. In der Sohle ist Gummi verarbeitet, welches in der Waschmaschine schrumpfen kann. Aber was kannst du dann machen? Bereite ein Seifenwasser (mit Seife oder mildem Shampoo) vor und tauche die Schuhe, kurz, da hinein. Wenn du gezielt die Flecken angehen möchtest, gibt es noch ein Lifesaver: eine Zahnbürste. Mit einer Zahnbürste kannst du die Flecken einfach weg schrubben. Aber pass auf, dass du abends beim Zähne putzen eine andere Zahnbürste verwendest, der Schmutz zwischen den Zähnen ist sicher nicht angenehm.

 

Synthetisches Material

Wenn du dich wunderst, von welchem Material deine Kunstleder Schuhe gemacht sind: Synthetisches Textil ist die Antwort. Das ist ein wenig anders, als natürliches Textil. Der Unterschied ist, dass synthetische Materialien weniger Feuchtigkeit absorbieren als natürliche Materialen. Es geht dabei um Stoffe wie Nylon und Acryl. Diese Materialen nehmen schon Feuchtigkeit auf, halten diese aber nicht gut fest. Ein weiterer Vorteil von diesem Material ist, dass es viel leichter ist als andere Materialen.

Schützen

Es ist sehr wichtig, dass synthetische Materialen gut geschützt werden. Am besten ist es, die Schuhe nur leicht einzusprühen und dies dann öfter zu wiederholen. So vorkommst du, dass der Schutz nicht gut hält. Verwende hierfür ein Imprägnierspray und nicht die 30-30-30 Regel vergessen.

Sauber machen

Du brauchst nicht viel zum Putzen bei diesem Material. Ein Tuch und ein bisschen Seifenwasser ist „all you need“. Versuche damit den Schmutz von deinen Lieblingen zu putzen. Auch kannst du einen speziellen Schaum verwenden, um die Schuhe sauber zu machen. Gebe den Schaum auf eine Bürste oder Schwamm und verteile diesen gleichmäßig über den Schuh. Wische es danach mit einem Tuch ab und voilà, deine Schuhe sind wieder wie neu!

Super viele Tipps damit die Schuhe so lange wie möglich schön bleiben.

Entdecke alle Pflegeprodukte Shop hier deine neue Schuhe