Lieferung mit DHL
Kauf auf Rechnung
365 Tage Rückgaberecht
Sicher online shoppen
Einklappen
Lieferung mit DHL

Unsere Bestellungen werden durch DHL bei dir zu Hause abgeliefert.

Kauf auf Rechnung

Es ist möglich um bei uns die Bestellung mit Klarna (Kauf auf Rechnung) abzuschließen.

365 Tage Rückgaberecht

Bestellungen nach Österreich kannst du innerhalb von 365 Tagen retournieren.

Sicher online shoppen

Sichere Bezahlung durch SSL Verschlüsselung & Schutz deiner persönlichen Daten.

How to: Koffer packen

How to: Koffer packen
Egal, ob du nur ein paar Tage oder eine ganze Woche in den Urlaub fährst, Packen ist meistens eine ziemlich mühselige Angelegenheit. Aber mit ein bisschen Planung und diesen einfachen Packtipps, landet nur das im Koffer, was du wirklich benötigst.

Zu viel mitzunehmen ist bei Anfängern ein beliebter Fehler. Und das kann teuer werden, denn so kann dein kostenloses Handgepäck sich in ein Gepäckstück verwandeln, dass du für mindestens 25 Euro am Schalter aufgeben musst. Vergiss nicht, dass es überall auf der Welt Waschsalons gibt, und was noch wichtiger ist: Wie willst du die ganzen Souvenirs wieder mit nach Hause transportieren, wenn dein Koffer am Reiseziel erst einmal aufgeplatzt ist? Daher lautet das Credo: Packe so effizient wie irgend möglich. Mit diesen Tipps vermeidest du Packstress und kannst in aller Gelassenheit deine Ferien beginnen lassen!

Schritt 1: Erstelle eine Packliste

  1. First things first: Nimm genügend saubere Socken und Unterwäsche mit.
  1. Packe zwei T-Shirts und Kleider weniger ein als die Gesamtzahl deiner Urlaubstage. Trage beim Rückflug dasselbe Outfit wie beim Hinflug. Hierdurch sparst du Kleidung für einen zusätzlichen Tag. Wenn du einen längeren Flug vor dir hast, ist es eine gute Idee, für dein Flugoutfit ein sauberes T-Shirt im Handgepäck mit dabei zu haben. So kannst du auf halbem Weg dein T-Shirt wechseln, aber praktisch ist dies auch, wenn dein aufgegebenes Gepäck verloren gehen sollte. Dann hast du für den Notfall zumindest ein sauberes Oberteil.
  1. Pack für jeden zweiten Tag eine Hose ein.
  1. Auch wenn du normalerweise all deine Toilettenartikel im aufgegebenen Koffer unterbringen kannst, beschränke dich möglichst auf Reisegrößen. So schaffst du zusätzlichen Platz.
  1. Lege deine Handy-, Kamera- und Tabletkabel nicht einfach lose in deinen Koffer, sondern bewahre sie zusammen in einem (Sonnen-)Brillenetui auf. So sind sie vor Beschädigungen geschützt und übersichtlich an ein und demselben Ort untergebracht.

     

Schritt 2: Die idealen Schuhe für den Urlaub

In puncto Urlaubsschuhe empfiehlt sich Folgendes: zwei oder drei Paar Freizeitschuhe (z. B. Sneakers, Espadrilles und Pantoletten) und ein oder zwei Paar elegantere Schuhe (z. B. Sandalen mit Absatz oder Loafers). Somit hast du die idealen Schuhe für den Urlaub beisammen. Natürlich gibt es viele unterschiedliche Arten von Urlaub, aber mit dieser Auswahl hast du für jede Aktivität ein passendes Paar mit dabei. Verpacke deine Schuhe in einer Plastiktüte oder stülpe eine Badekappe über die Schuhsohlen. So vermeidest du, dass der Rest deines Gepäcks beschädigt oder beschmutzt wird.

Schritt 3: Kleidung falten oder zusammenrollen?

Wenn du erst einmal weißt, was du mitnehmen willst, beginnt die große Herausforderung, alles erfolgreich im Koffer zu verstauen. Hierfür gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten: zusammenrollen oder falten. Zusammengefaltete Kleidung knittert zwar nicht so schnell, nimmt dafür aber mehr Platz in Anspruch. Wenn die Kleidung jedoch nicht ordentlich zusammengefaltet ist, neigt sie wiederum stärker zum Knittern. Am besten ist es, beide Methoden zu verwenden. Weiche Materialien, die nicht zum Knittern neigen, wie zum Beispiel Baumwolle und Wolle, kannst du problemlos zusammenrollen. Hemden, Blusen und Kleider aus Webstoffen sollten hingegen lieber zusammengefaltet werden.

Schritt 4: Jetzt wird gepackt!

Wie du am besten deinen Koffer packst:

  1. Lege deinen Koffer flach und komplett geöffnet auf den Boden oder dein Bett.
  1. Stecke möglichst viele Socken und Unterwäsche in deine Schuhe. Lege dann deine Schuhe auf den Boden des Koffers.
  1. Danach schichtest du darüber die schwereren Sachen, wie z. B. zusammengerollte Jeans und Pullover. Rolle sie so eng wie möglich zusammen. So sparst du Platz und sorgst dafür, dass sie sich nicht so schnell wieder aufrollen.
  1. Wenn du zerbrechliche Dinge mitnehmen willst, die du nicht im Handgepäck unterbringen kannst, solltest du diese in der mittleren Schicht des Koffers über den schweren Sachen verstauen.
  1. Die folgende Schicht besteht dann aus leichter zusammengerollter Kleidung, wie etwa T-Shirts und Tops. Auch hier gilt: immer schön straff zusammenrollen.
  1. Die nächste Schicht sollte dann aus der zusammengefalteten Kleidung bestehen, damit darin möglichst wenig Falten zurückbleiben. Hänge diese Kleidungsstücke sofort nach deiner Ankunft auf. Möchtest du auch eine Bluse im Urlaub mit dabei haben? Dann lege einen Gürtel in die Kragenöffnung deiner Bluse. Hierdurch bleibt der Kragen gut in Form.
  1. Weitere leichte Sachen wie Gürtel und Socken kannst du in den übrigen freien Ecken und Lücken des Koffers unterbringen.
  1. Schmuck: Wie du es auch anstellst, jedes Mal verfängt er sich irgendwo. Doch jetzt haben wir genau die richtige Lösung für dich. Fädle deine Halsketten und Armbänder jeweils in einen Strohhalm und schließe dann einfach den Verschluss. Super einfach: So wird sich dein Schmuck von jetzt an nicht mehr verheddern.
  1. Pack als letztes deinen Kulturbeutel ein. Schließe deinen Koffer und schon bist du startklar!

     

Ein letzter Tipp: Nimm für den Rückweg Vakuumbeutel mit. Diese reduzieren das Volumen des Kofferinhalts um 80 Prozent, wenn du die Luft mit einem Staubsauger heraussaugst. Denn auf dem Rückweg kann es dir schließlich egal sein, ob deine Kleidung zerknittert in der Waschmaschine landet, oder? So schaffst du im Nu jede Menge Platz für Andenken und Mitbringsel.

Schritt 5: Letzter Check für einen entspannten Start in den Urlaub

  1. Eigentlich müssten wir dies gar nicht mit dazusagen, aber erkundige dich stets über das Wetter, bevor du dich auf die Reise machst. Denn 30 Grad bei strahlendem Sonnenschein sind etwas ganz anderes als 30 Grad mit Regen. So kannst du im letzten Moment entscheiden, ob es nicht doch klüger ist, eine Regenjacke mitzunehmen. An manchen Reisezielen, insbesondere innerhalb Europas, kann es sich abends ziemlich stark abkühlen. Auch das ist gut zu wissen, damit man sich schon vorher darauf einstellen kann.
  1. Handgepäck: Informiere dich über die Handgepäckbedingungen der Fluggesellschaft, mit der du fliegst. So kannst du vermeiden, dein Handgepäck im letzten Moment am Schalter aufgeben zu müssen.
  1. Überprüfe deine Reiseroute. Wenn du per Flugzeug verreist, möchtest du natürlich auf jeden Fall pünktlich am Flughafen ankommen. Erkundige dich daher im Vorfeld über mögliche Hindernisse, damit dir böse Überraschungen erspart bleiben.
  1. Nutze die Möglichkeit des Online-Check-ins. Dann kannst du die erste langen Schlange gleich überspringen.

Bon Voyage! Oder willst du dir vor deiner Reise noch ein paar hübsche Urlaubsessentials anschaffen?

Shoppe für Damen

Shoppe für Herren 

Shoppe für Kinder

 

Ja, es hat funktioniert!

Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt

Ja, es hat funktioniert!

Gehen Sie zu Mein Konto